Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Die Autobahn 7 bei Derneburg ist wieder frei

Veröffentlicht von Kimberly Fiebig am 08.10.2019.

Derneburg - Die Autobahn 7 bei Derneburg ist am Dienstagabend wieder freigegeben worden. Seit Samstag war die Autobahn 7 zwischen Dreieck Salzgitter und Derneburg nicht mehr befahrbar.

Strecke verkehrssicher gemacht

Bei Holle ist die Fahrbahndecke abgesackt. Am Montag beginnen die Arbeiten mit der Fräse, um die Fahrbahn auf einer Länge von 20 Metern von Deck- und Bindeschicht frei zu schälen. Eine Schicht von 45 Zentimetern haben die Arbeiter herausholen müssen. In der Nacht von Montag auf Dienstag arbeitete die Autobahnmeisterei durch, um die Asphaltschichten zu erneuern, teilt Anike Rhode, zuständige Fachbereichsleiterin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Gandersheim, am Dienstagvormittag mit. Dadurch soll der entstandene Höhenunterschied von zwölf Zentimetern wieder ausgeglichen werden.

A7 wieder frei

Der Asphalt sei bereits eingebaut, die Arbeiten haben die ganze Nacht gedauert. Es sei wichtig gewesen, so Rhode, dass die Schichten aufgetragen seien, bevor der Regen einsetze. Ansonsten würden sie verkleben. Mittlerweile ist der neue Belag ausgekühlt. Gegen 15 Uhr wurde die Mittelschutzplanke wieder angebracht und die Strecke wieder verkehrssicher gemacht.

Am Nachmittag staut sich der Verkehr zwischen Astenbeck und der A39 bei Baddeckenstedt noch, später beruhigte sich die Lage.

Das waren die Umleitungen

Weitere Informationen folgen.