Hildesheimer Allgemeine Zeitung

A7 am Wochenende wieder voll gesperrt

Veröffentlicht von Manuel Lauterborn am 11.06.2019.

Hildesheim/Derneburg - Wegen Markierungsarbeiten ist die Autobahn 7 am Wochenende zwischen dem Salzgitter-Dreieck und der Ausfahrt Hildesheim voll gesperrt.

Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Dienstag mitteilte, wird die Fahrbahn in Richtung Hannover von Freitag, 14. Juni, 20 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 17. Juni, 5 Uhr voll gesperrt. Die Sperrung wird nötig, weil in der Baustelle an der Wöhlertalbrücke neue Markierungen auf die Fahrbahn aufgetragen werden.

Die Umleitung

Ursprünglich sollte die Markierung bereits Mitte Mai aufgetragen werden, doch damals konnte die beauftragte Firma kein gültiges Prüfzeugnis für ihr Material vorlegen und damit nicht garantieren, dass es dauerhaft auf der Fahrbahn hält. Die angekündigte Vollsperrung wurde damals kurzfristig abgesagt. „Nun hat die Firma das gültige Zertifikat vorgelegt“, sagt Udo Othmer von der Straßenbaubehörde.

Die Umleitung führt am Wochenende ab dem Dreieck Salzgitter über die A 39 und die Bundesstraße 6 wieder nach Hildesheim. Weil die A 39-Ausfahrt Baddeckenstedt gesperrt ist, muss der Verkehr am Rasthof Westerlinde wenden und dann in der Gegenrichtung die Ausfahrt Baddeckenstedt nehmen. Die Raststätte Hildesheim Ost kann nur über die L 492 angefahren werden.

Auf der Umleitungsstrecke war es bei vergangenen Sperrungen wiederholt zu langen Staus gekommen. Das sorgte unter anderem für Probleme für Rettungsdienste. Autofahrer, die sich auskennen, sollten den Bereich weiträumig umfahren. Die Tank und Rastanlage Hildesheim Ost kann nur über die L492 angefahren werden.