Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Angestellte backt für Büro-Party Brownies mit Abführmittel

Veröffentlicht von HAZ-Redaktion am 16.05.2018.

Chicago - Eine Angestellte in den USA hat die Verabschiedung eines verhassten Kollegen für einen ganz fiesen Scherz genutzt. Die 47-Jährige, die bei einem Automobilzulieferer im US-Bundesstaat Michigan arbeitet, backte für dessen Abschiedsparty Brownies – die sie jedoch heimlich mit einem Abführmittel präparierte.

Wie die Regionalzeitung „Ann Arbor News“ berichtet, flog der Scherz auf, bevor die Kollegen die Brownies verspeisten. Eine Mitarbeiterin, der die 47-jährige ihr Geheimnis anvertraut hatte, hatte die Geschäftsleitung informiert. Die wiederum verständigte die Polizei. Die Brownie-Bäckerin legte später ein Geständnis ab.

Angestellte wurde entlassen

„Das ist eine ernste Sache“, sagte der Polizeichef der Ortschaft Saline, Jerrod Hart, den „Ann Arbor News“. „Es passiert so viel auf der Welt. Da ist es kriminell und völlig überflüssig, so ein Problem zu schaffen.“ Die Polizei verfolgt die Sache nicht weiter, da niemand von den Brownies gegessen hatte. Konsequenzen hatte der Vorfall für die 47-Jährige trotzdem: Sie wurde von ihrer Firma gefeuert.