Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Beim VfV 06 ist noch vieles ungeklärt

Veröffentlicht von Ulrich Hempen am 13.06.2018.

Hildesheim - Es ist Mitte Juni, und etliche Plätze im Kader des Fußball-Oberligisten VfV Borussia 06 Hildesheim sind unbesetzt. Wird die Mannschaftsstärke der vergangenen Regionalliga-Saison zugrunde gelegt – damals waren 25 Spieler unter Vertrag – fehlen den Borussen jetzt noch elf Fußballer.

Co-Trainer und Manager fehlen

14 Mann hat der VfV 06 bislang an Bord, darunter aber drei unerfahrene A-Jugendliche. Außerdem ist auch das Amt des Co-Trainers weiter vakant. Einen Sportlichen Leiter oder Manager gibt es ebenfalls noch nicht.

In gut zwei Wochen soll die Vorbereitungsphase auf die Serie 2018/19 beginnen. Das Ziel des Klubs: direkter Wiederaufstieg.

„Am 29. Juni ist ein erstes kleines Kennenlern-Training geplant, und am 30. Juni wollen wir bei einem Kurz-Turnier in Hohenbostel auflaufen“, sagt Trainer Thomas Siegel. Das sind dann zugleich auch die ersten Schritte der Vorbereitung. Mit von der Partie dort ist Gastgeber VSV Hohenbostel und Regionalligist FC Germania Egestorf/Langreder. Am 1. Juli folgt ein Testspiel gegen den neu gegründeten 1. FC Sarstedt.

Deshalb müssten langsam ein paar Dinge geklärt werden – insbesondere, was den Kader angeht. „In den vergangenen Tagen lagen Entscheidungen auf Eis“, sagt Coach Siegel. Erst war nämlich der neue VfV-06-Vorsitzende Achim Balkhoff in den Ferien, derzeit urlaubt Präsident Michael Salge.

Sieben Leistungsträger aus der vergangenen Saison bleiben dem Klub erhalten: Torwart Nils Zumbeel, die Abwehrspieler Christoph Lange und Niklas Rauch, die Mittelfeldmänner Jane Zlatkow, Sofien Chahed und Luis Prior-Bautista sowie Angreifer Benedict Plaschke haben jeweils neue Verträge unterschrieben, oder aber ihr Kontrakt war noch nicht abgelaufen.

Vier Neuzugänge

Dazu gibt es vier Neuzugänge: Wlad Masljakov (Abwehr; vom Heesseler SV), Cetin Erbek (Mittelfeld; von Arminia Hannover) sowie die Angreifer Jonas Jürgens (vom HSC Hannover) und Hady El-Saleh (vom SV Bavenstedt) kommen.

Aus der eigenen A-Jugend rücken Keeper Paul Wemmer (19), Tristan Heine (Abwehr; 19) und Finn Jüttner (Angriff; 19) in die ersten Herren auf.