Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Einfacher und günstiger mit Bus und Bahn unterwegs

Veröffentlicht von Tarek Abu Ajamieh am 13.11.2018.

Hildesheim - Zum Teil günstiger, aber in jedem Fall einfacher sollen Bürger aus Stadt und Landkreis Hildesheim künftig Busse und Bahnen nutzen können. Wie berichtet erkennen Stadt- und Regionalverkehr (SVHi und RVHI) vom Fahrplan-Wechsel am 9. Dezember an Fahrkarten des Niedersachsentarifs und das Niedersachsenticket an – und verkaufen auch beide. Jetzt gibt es neue praktische Informationen dazu, was das Ganze für Reisende bedeutet.

Das Niedersachsenticket

Eine Fahrkarte, mit der Fahrgäste in ganz Niedersachsen mit den Nahverkehrs-Zügen und vielerorts auch Bus fahren können. Sie kostet 23 Euro pro Person und je 4 Euro für maximal vier Mitfahrer – im besten Fall können damit also fünf Erwachsene für 7,80 Euro pro Person den ganzen Tag lang unterwegs sein. Obendrein können bis zu drei Kinder oder Jugendliche bis 14 Jahren kostenfrei mitreisen. Bisher gilt das Ticket in den Bussen in Stadt und Landkreis nicht, ab 9. Dezember tut es das aber. Beispiel: Eine Familie will von Sibbesse nach Cuxhaven fahren, reist zunächst mit dem Bus nach Hildesheim und steigt da in den Zug. Bisher mussten dann Bus- und Bahntickets her. Künftig kann die Gruppe im Bus das Niedersachsenticket kaufen und muss sich dann weder für die Hin- noch für die Rückfahrt um weitere Fahrscheine kümmern.

Der Niedersachsentarif

Ein Bahn-Tarif, der sich nach der Entfernung vom Start zum Ziel richtet. Die einfache Fahrt von Hildesheim nach Braunschweig kostet zum Beispiel 10,50 Euro. Anders als das Niedersachsenticket gilt der Tarif in Zügen von DB Regio, erixx, evb, metronom, NordWestBahn und WestfalenBahn. Beim Buchen können Fahrgäste schon jetzt ein Bus- oder Straßenbahnticket zur Weiterfahrt – zum Beispiel in diesem Fall – innerhalb Braunschwegs kaufen.

Was ändert sich dabei?

Diese Möglichkeit gibt es ab 9. Dezember auch im Landkreis Hildesheim. Zum einen können Fahrgäste schon im Bus oder beim Buchen das Bus-Ticket zum Bahnhof dazu kaufen. Umgekehrt können Reisende von außerhalb künftig zur Bahnfahrkarte in den Raum Hildesheim auch ein Anschlussticket für den Bus buchen, das er allerdings extra bezahlen muss.

Was ist Anschlussmobilität?

Dieses Anschluss-Ticket für den Bus ist allerdings auf die Stadt oder Gemeinde beschränkt, in der der Zug startet oder ankommt. Heißt: Wer nach Hildesheim fährt, kann ein Busticket für innerhalb Hildesheims erwerben, wer nach Banteln fährt, eine Fahrkarte innerhalb der Samtgemeinde Leinebergland und so weiter.

Wo gibt es die Tickets?

Sowohl Fahrkarten des Niedersachsentarifs als auch das Niedersachsenticket gibt es ab 9. Dezember direkt beim Busfahrer, aber auch im Kundencenter in der Schuhstraße 40. SVHI und RVHI betonen, dass Busunternehmen in anderen Landkreisen Niedersachsentarif und -Ticket zwar anerkennen, aber nicht verkaufen würden.