Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Fans feiern Bierkönig-Festival auf Volksfestplatz

Veröffentlicht von HAZ-Redaktion am 09.09.2018.

Hildesheim - „Scheiß drauf, Malle ist nur einmal im Jahr“, grölt Peter Wackel durch das Mikrofon und die versammelte Meute stimmt mit ein. Wer die Mallorca-Mucke von Festival-Organisator Wackel und seinen Kollegen mag, der ist hier genau richtig – und das sind mehr als 8000 ausgelassene Ballermann-Fans, die am Freitag und am Sonnabend in Hildesheim die Sau raus lassen. Die Stimmung ist so gut, dass das Wackel-Management noch am Sonntagabend mitteilt: „Wir kommen wieder nach Hildesheim. Das war richtig geil.“

Bereits am Freitag ist die Stimmung am Abend auf dem Siedepunkt. Auch, weil Mickie Krause seine „zehn nackten Frisösen“ dabei hat. Obwohl sein Auftritt fast in die Hose gegangen wäre. Denn der Flug des Schlagerstars von Palma de Mallorca nach Hannover hatte Verspätung. Gerade noch rechtzeitig kommt der Mann mit den falschen Haaren auf dem Volksfestplatz an und lässt die Party-Meute gleich rhythmisch klatschen, grölen und tanzen: „Schatzi, schenk’ mir ein Foto“, „Zieh’ dich aus, kleine Maus“ oder“Geh’ mal Bier holen, du wirst schon wieder hässlich“ – die Hildesheimer Fans präsentieren sich erstaunlich textsicher.

Lautstark und textsicher

Ebenfalls am Start ist eine Ikone der 90er-Jahre: Oli P.. Beim Grönemeyer-Klassiker und zugleich P.’s größtem Hit „Flugzeuge im Bauch“ kann das Publikum zwar tempomäßig kurz durchatmen, mitgesungen wird trotzdem. Von der ersten bis zur letzten Zeile singt der Chor mit. Auch Veranstalter Peter Wackel, der gleich an beiden Festivaltagen seinen Mallorca-Evergreen „Malle ist nur einmal im Jahr“ zum Besten gibt, kommt gut an. Die Fans auf der Lademühle feiern feucht-fröhlich, schießen Selfies. So wie es sich für ein Ballermann-Publikum offenbar gehört: lautstark.

Beeindruckend ist die Lautstärke, in der die nicht immer tiefgründigen Texte aus den Boxen dröhnen. Hildesheims Polizei ist an der Schützenwiese genauso in Hörweite wie der Rest der City und bestätigt, dass das Festival sehr laut gewesen sei. Zu Anzeigen wegen Ruhestörung sei es aber nicht gekommen, teilen die Beamten mit. Die Hildesheimer haben die Mallorca-Stimmung mit Fassung getragen. Ist ja auch nur einmal im Jahr.