Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Gewitter: Nur kleinere Einsätze für die Feuerwehr

Veröffentlicht von Manuel Lauterborn am 07.06.2019.

Kreis Hildesheim - Erneut ist am Freitagabend ein Gewitter über die Region gezogen. Neben Blitz und Donner gab es auch zum Teil kräftige Regenfälle. Größere Schäden blieben allerdings aus.

„Es gab vier Einsätze im Stadtgebiet und sieben im Landkreis,“, berichtet Marcus llemann von der Hildesheimer Berufsfeuerwehr. Unter anderem Wasser in eine Wohnung in der Straße Große Venedig eingedrungen, in der Binderstraße sei ein Ast von einem Baum abgebrochen. „Es waren eher kleinere Einsätze.“

Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits am Vormittag eine Vorab-Information herausgegeben und auf ein mögliches schweres Gewitter hingewiesen. Mittlerweile gibt es eine Gewitter-Warnung des DWD, die am Freitag für den Landkreis noch bis Mitternacht gilt. Zudem ist am Samstag von 7 bis 18 Uhr mit Sturmböen zu rechnen, wie es in einer weiteren Warnung heißt.

Bereits am Montag hatte es ein Gewitter über der Region gegeben. In mehreren Orten waren Bäume umgeknickt, Personen wurden aber nicht verletzt.