Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Harsumerin muss im DM-Finale passen

Veröffentlicht von Ulrich Hempen am 11.09.2018.

München/Harsum - Kiara-Malin Herold (13) vom Reitverein Harsum hat bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in der Children-Wertung das Finale erreicht. Während des ersten Final-Umlaufes in München musste sie aber passen, weil sich ihr Pferd Monte Bellino bei der Qualifikation am Vortag verletzt hatte. Kiara-Malins Bruder Joshua Herold (17) verpasste bei den Junioren das Finale.

Für beide war es die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft (DM) – die Aufregung war entsprechend groß. Die Nervosität und Anspannung war am ersten Wettkampftag vor allem Joshua Herold anzumerken.

Starke Konkurrenz

Er ritt in der ersten Qualifikation, einem Zeit-S*-Springen, noch sehr zögerlich. Am zweiten Tag trat er mit seinem Pferd Cupido bereits viel energischer auf und legte eine gute Runde mit zwei leichten Abwürfen hin. Die Konkurrenz bei den Junioren war jedoch so stark, dass Joshua Herold die Finalrunde verpasste.

Kiara-Malin Herold, die bei den Children an den Start ging, absolvierte eine souveräne Nullrunde in der ersten Qualifikation und platzierte sich auf Rang neun. In der zweiten Qualifikation trat sich ihr Pferd Monte Bellino während der Prüfung auf den Ballen und kassierte zwei Abwürfe. Das Finale hatte Kiara-Malin Herold trotzdem erreicht.

Monte Bellinos Verletzung sorgte aber für Unsicherheit, so dass Kiara-Malin Herold im ersten Umlauf des Finales auf ein Weiterreiten verzichtete.

Gespannt auf die Zukunft

Die Geschwister Herold haben damit ihre erste DM gemeistert. Aufgrund ihres jungen Alters und ihres Talents dürfte es nicht das letzte große Turnier für die beiden Harsumer gewesen sein.