Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Holländer kommen sogar zum Gießen

Veröffentlicht von Christian Wolters am 16.05.2018.

Hildesheim - Diese Ampeln dürften keinen Autofahrer ärgern, und sie stehen eindeutig auf Grün: In Hildesheim hängen seit dieser Woche wieder etwas mehr als 100 Blumen- Ampeln, bepflanzt mit Geranien und finanziert von einer ganzen Reihe von Spendern, in erster Linie von Geschäftsinhabern.

In den vergangenen beiden Jahren lag die Zahl unter 100, in diesem Jahr ist aber die renovierte Bernwardstraße wieder mit von der Partie. Praktisch für die Stadt: Das Aufhängen und die Pflege der Geranien, die bis zum Herbst blühen sollen, übernimmt komplett die holländische Firma Flower and Shower. Die Niederländer kommen sogar extra zum Gießen nach Hildesheim. Ohnehin haben die hängenden Töpfe besondere Wasserreservoire.

Die Spender in Hildesheim haben für diesen Service in die Tasche gegriffen. Jede Ampel kostet im kompletten Jahr inklusive Service 150 Euro. Den größten Anteil der mehr als 15 000 Euro haben Lena Kubat von Hildesheim Marketing zufolge Geschäftsleute und Mitglieder der verschiedenen Quartiers- Initiativen in Hildesheim übernommen, aber auch Privatleute und die Stadt Hildesheim.

Insgesamt 45 Sponsoren haben sich Hildesheim Marketing zufolge zusammengetan, um auch in diesem Jahr die Innenstadt zum Blühen zu bringen. „Voraussichtlich im Juni werden die Blumen ihre volle Pracht entfaltet haben“, sagt Kubat.

Zwei Mitarbeiter der holländischen Firma haben die vollen und halben Ampeln – halb immer da, wo Schilder oder ähnliches im Weg sind – neben der Bernwardstraße auch entlang des historischen Marktplatzes, auf dem Platz An der Lilie sowie in der Scheelen- und Osterstraße und am Theater für Niedersachsen aufgehängt. Dazu kommen der Hohe Weg, der Kurze Hagen, der Andreasplatz und die Almsstraße.

Flower an Shower ist eine 2001 gegründete Firma um den Geschäftsführer Bert de Kruijk, der bereits seit 1984 in der grünen Branche arbeitet. Er hat von 1984 bis 1994 in England einen Business-Markt aufgebaut für zwei Steckling- und Jungpflanzenbetriebe (van Veen und Florensis). Von 1994 bis 2001 war er in Deutschland als Vertriebsleiter und Geschäftsführer von Florensis tätig. Mit dieser Erfahrung hat er Flower and Shower gegründet, die Firma, die in immer mehr holländischen und deutschen Städten Komplettlösungen fürs Straßengrün anbietet.