Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Kur für Söhlder Baumlehrpfad

Veröffentlicht von Andrea Hempen am 12.09.2018.

Söhlde - Zum Auftakt der Ortsratssitzung am Dienstag gab es gleich eine gute Nachricht für das Gremium. Eine Frau meldete sich in der Einwohnerfragestunde und sagte, dass die Anwohner der Straße Im Teiche in diesem Sommer wieder sehr gerne dort gewohnt hätten. In der Vergangenheit war das oft nicht der Fall, weil Jugendliche bevorzugt an der Bushaltestelle Im Teiche für massiven Ärger sorgten. In diesem Sommer aber sei es ganz ruhig gewesen. „Auch wenn das der Fall ist, der Ortsrat hält an seinem Wunsch, einen Jugendpfleger einzustellen, fest“, erklärt Ortsbürgermeisterin Carola Nitsche (SPD).

Bolzplatz schottern

Dieser Wunsch wird der Gemeinde Söhlde mit der Mittelanmeldung für das kommende Jahr übermittelt. Weiter wünscht der Ortsrat, dass der ehemalige Bolzplatz geschottert wird, damit die Freibadgäste dort parken können. Dach und Keller des Dorfhauses Alte Gemeinde müssen saniert werden, die Gehwege Im Teiche und Im Hamburg sollen hergerichtet und Im Teiche Platz für einen Maibaum geschaffen werden. Auch der Fußweg Im Sinke ist sanierungsbedürftig, außerdem sei dort Hochwasserschutz nötig. „Wir finden alle Punkte gleich wichtig, daher gibt es keine Priorität“, erklärt Nitsche.

Bäume stutzen

Den Antrag über die Instandsetzung des Baumlehrpfades im Bereler Ries hat der Ortsrat nicht abschließend beraten. „Der Abwasser- und Bodenverband hat sich bereiterklärt, den Pfad zu mähen und die Bäume zu stutzen“, erklärt Nitsche. Von den 80 Bäumen fehlen etwa zehn Schilder. Wer die Kosten für den Ersatz tragen soll, muss noch geklärt werden. Einig sind sich die Ortspolitiker, dass sie fehlende Bäume nicht ersetzen werden. Das Ersetzen der Eiche vor dem Ehrenmal im Ort wollen die Ortspolitiker nicht über das Knie brechen. Auch wenn die Eiche keinen guten Eindruck macht, sie ist immerhin 85 Jahre alt, und verdient es gerettet zu werden. Der Tagespunkt „Ersatzpflanzung“ wurde daher ebenfalls verschoben. Fachleute sollten den Baum untersuchen. „Vielleicht schlägt er ja im nächsten Jahr wieder aus“, hofft Nitsche.

Weitere Punkte

Weitere Neuigkeiten aus dem Ortsrat: Dieter Riske - bleibt Schiedsmann für den Bezirk Söhlde/Steinbrück. Gustav Hartmann - übernimmt die Pflege der Blumenkästen an den Ortsein- und ausgängen. Die Seniorenweihnachtsfeier - ist auf den 13. Dezember terminiert. Die Senioren erhalten schriftliche Einladungen. Der Neujahrsempfang - mit anschließender Sportlerehrung ist am 13. Januar. Udo Freitag, der sich um die Weihnachtsbeleuchtung - des Ortes kümmert, will in diesem Jahr Sicherungen in die Lichterschläuche einbauen, damit nicht gleich die ganze Laterne ausfällt, wenn ein Schaden im Schlauch vorliegt. 900 Euro hat der Ortsrat dafür bewilligt.