Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Mann am Bahnhof in Nordstemmen überfallen

Veröffentlicht von Norbert Mierzowsky am 06.12.2017.

Nordstemmen - Ein 27-Jähriger ist am Dienstagabend auf seinem Heimweg auf dem Bahnhofsvorplatz von Nordstemmen überfallen und ausgeraubt worden. Der junge Mann ist um 21.45 Uhr mit dem Zug aus Hildesheim am Bahnhof eingetroffen und ging in Richtung Park-and-Ride-Parkplatz weiter. Dort lauerten ihm zwei Männer auf, die ihn auf der Höhe der Hauptstraße 116 plötzlich packten, festhielten und schlugen. Dann ergriffen die beiden Täter die Flucht. Als der 27-Jährige nach dem Angriff seine Taschen überprüfte, stellte er fest, dass seine Geldbörse fehlte. Das Opfer ist nach Informationen der Polizei bei dem Überfall nicht so verletzt worden, dass eine sofortige ärztliche Behandlung erforderlich gewesen sei.

Die Ermittler suchen nun nach zwei Männern im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, beide etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß. Einer trug zur Tatzeit eine Schirmmütze. Aufgrund der Dunkelheit konnte das Opfer die Täter nicht besser beschreiben. Allerdings hätten sich noch mögliche Zeugen im Nahbereich des Tatorts aufgehalten. Die Polizei in Sarstedt bittet nun um Hinweise unter der Telefonnummer 0 50 66/985-0.