Hildesheimer Allgemeine Zeitung

NWB äußert sich zu Verspätungen

Veröffentlicht von Ulrike Kohrs am 07.12.2017.

Bad Salzdetfurth - Der Ärger unter den Fahrgästen ist groß. In den vergangenen Wochen sind erneut vermehrt Züge der Nordwestbahn (NWB) auf der Strecke Bodenburg-Hildesheim ausgefallen. Darunter immer wieder auch die Frühzüge, die die Schüler und Berufspendler nach Hildesheim bringen. Aber nicht nur die Zugausfälle regen die Fahrgäste auf, sondern auch die wiederholten Verspätungen.

„Ursachen waren unter anderem elektronische Störungen an den Fahrzeugen“, erklärt Steffen Högemann, Sprecher der NWB,. Deshalb sei am Montag der Zug mit Abfahrt um 6.02 Uhr ab Bodenburg in Richtung Groß Düngen liegengeblieben. „Die Strecke zwischen Groß Düngen und Bodenburg ist eingleisig, es gibt leider auch keine Ausweichmöglichkeit. Daher musste die Strecke über längere Zeit in beiden Richtungen gesperrt werden, bis das liegengebliebene Fahrzeug abgeschleppt werden konnte“, so der Unternehmenssprecher.

Züge sollen saniert werden

Bei einem Zugausfall würde die NWB versuchen, schnellstmöglich einen entsprechenden Ersatzverkehr mit Bussen zu organisieren. Dies sei gerade in den Hauptverkehrszeiten schwierig. Die erforderliche Anzahl von Bussen stehe häufig nicht kurzfristig zur Verfügung, weil diese zum Beispiel andernorts im Linienverkehr unterwegs sind. „Daher bestellen wir zum Teil Großraumtaxen. Wir wollen natürlich, dass unsere Fahrgäste bei Ausfällen so wenige Unannehmlichkeiten wie möglich haben“, so Stögemann. Grundsätzlich wolle das Unternehmen seinen Ersatzverkehr künftig besser organisieren und die Fahrgäste zeitnah über Abweichungen informieren, verspricht er.

Die technischen Probleme der Züge erklärt Stögemann mit deren Alter. Seit 2003 seien sie im Betrieb. Jetzt stünden die Züge vor einer grundlegenden Modernisierung, die bereits in Auftrag gegeben sei. Störanfällige Komponenten wie zum Beispiel die Türen würden in diesem Rahmen ausgetauscht, alle technischen Komponenten wie Bremsen, Drehgestelle und Kupplung überarbeitet „Die Fahrgäste dürfen sich außerdem auf neue Sitze, Beleuchtungen, Fußböden und Außenlackierung freuen“, so Stögemann.