Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Schellerten präsentiert sich in der ARD

Veröffentlicht von Andrea Hempen am 11.07.2019.

Schellerten - „Immer wieder sonntags“ – ältere Leser werden nun sicher gleich den Hit des Duos Cindy und Bert im Kopf haben und ihn womöglich auch noch summen. Wie der Hit aus den 1970er Jahren heißt auch eine Fernsehsendung, die seit 1995 im Sommer immer sonntags am Vormittag in der ARD ausgestrahlt wird. Am Sonntag, 14. Juli, dürfte diese Sendung für Zuschauer aus dem Landkreis interessant sein, denn eine Abordnung aus der Gemeinde Schellerten ist dabei. Mit dabei die Band Ab dafür.

Der Wurfpfeil war´s

Wie das kommt? In der aktuellen Staffel der Open-Air-Sendung wird auf einer Deutschlandkarte mit Wurfpfeil entschieden, welcher Ort in der jeweils nächsten Sendung touristisch vorgestellt wird. Am vergangenen Sonntag flog der Pfeil also wieder auf die Landkarte. „Wo hast du denn hingeworfen? Ganz in den Osten? Nach Russland?“, fragt Stefan Mross den Pfeilwerfer. Mross geht an die Karte, zieht den Pfeil aus dem Papier. Die Spitze ist zwischen Schellerten und Söhlde gelandet. Mross: „Eindeutig Schellerten. Das habe ich noch nie gehört.“ Das wird sich an diesem Sonntag ganz sicher ändern. Denn aus der Gemeinde reist gleich eine ganze Gruppe an. Neben dem Bürgermeister Axel Witte und seiner Lebensgefährtin Carola von Hermanni, machen sich Jan Illemann, Tobias Bormann, Robert Stieler, Lars Illemann, Julius Lange und Sebastian Stanitzok auf den Weg in den Europapark Rust bei Freiburg. Die Bandmitglieder Markus Stübe und Felix Bormann werden fehlen, weil sie andere Verpflichtungen haben.

Zehn Minuten

Etwa zehn Minuten haben die Schellerter Zeit, sich und die Gemeinde zu präsentieren. Eine Minute und zwanzig Sekunden dürfen die Musiker zeigen, was sie drauf haben. „Wir werden etwas spielen, was lokal zu verorten ist“, kündigt Jan Illemann an. Was das sein wird? Geheim. Mehr darf er nicht verraten. „Normalerweise machen wir Pop und Rock mit unsere Brass-Band“, erklärt Illemann. Ab dafür kommt ohne Sänger aus. Zwei Trompeten, zwei Posaunen, Tenorhorn, eine Tuba und ein Drumset sind die Instrumente, die die Musiker mit in den Breisgau nehmen werden. Als Band sind die Musiker auch noch nie so weit gereist, wie Illemann einräumt. Und im Fernsehen waren sie auch noch nicht. Ganz schön aufregend, für die Schellerter. Am morgigen Sonnabend steht die Generalprobe an. Dann können Illemann und die Bandmitglieder sich schon einmal ein kleines bisschen akklimatisieren, bevor es am Sonntag dann ernst wird.

Eine Probe

Dann werden sie in der zweistündigen Sendung ihren Auftritt haben, wie wohl auch andere Vertreter und der Verwaltungschef. Der hielt sich am Donnerstag auf Wunsch der Produktionsfirma bedeckt und verriet nichts. Klar ist: Stefan Mross wird am Ende der Sendung am Sonntag so einiges über Schellerten wissen.

Die Unterhaltungssendung „Immer wieder sonntags“ wird ab 10 Uhr in der ARD ausgestrahlt und endet um 12 Uhr.