Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Schwangere bei Unfall auf Steinbergstraße verletzt

Veröffentlicht von Rebecca Hürter am 11.07.2019.

Hildesheim - Nach einem Unfall auf der Steinbergstraße am Donnerstagmorgen musste eine Schwangere ins Krankenhaus gebracht werden. Die Frau begleitete als Beifahrerin eine 38-jährige Hildesheimerin – die verursachte einen Auffahrunfall mit drei weiteren Fahrzeugen.

Unachtsamkeit war laut Polizei voraussichtlich die Ursache für den Unfall. Die beiden Frauen waren in Richtung Robert-Bosch-Straße unterwegs. Auf Höhe der Hausnummer 103 fuhr die 38-Jährige auf einen Seat auf. Dort saß ein 37-jähriger Hildesheimer am Steuer – er streifte durch den Aufprall einen Lastwagen, der ihm auf der gegenüberliegenden Fahrbahn entgegenkam. Und ein weiteres Auto wurde in den Unfall verwickelt: ein VW Touareg, Firmenwagen einer Hildesheimer Firma. Er stand am Straßenrand der Steinbergstraße. Die 38-jährige Unfallverursacherin streifte das Fahrzeug.

Schwangere bleibt unverletzt

Der 45-jährige Lastwagenfahrer aus Löhne blieb unverletzt. Neben der schwangeren Frau musste jedoch auch der 37-jährige Seat-Fahrer ins Krankenhaus: Er wurde an einer Schürfwunde am Arm behandelt. Die Schwangere blieb unverletzt – sie wurde nur zur Kontrolle im Krankenhaus untersucht.

Die Steinbergstraße war während der Aufräumarbeiten voll gesperrt.