Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Seniorin vertreibt falschen Handwerker

Veröffentlicht von Renate Klink am 10.09.2018.

Hildesheim - Mit lautstarken Worten hat eine 79-Jährige einen angeblichen Handwerker vertrieben, der sich bereits in ihrer Wohnung zu schaffen gemacht hatte.

Der Vorfall passierte bereits am vergangenen Freitag, wie die Polizei erst jetzt mitteilte. Gegen 11 Uhr klingelte es bei der älteren Frau in der Martin-Luther-Straße in der Nordstadt. Vor der Wohnung stand ein Mann in Arbeitskleidung und gab an, dass der Wasserdruck überprüft werden müsste.

Ohne die Antwort der Mieterin abzuwarten, schob der Unbekannte sich einfach an der Frau vorbei und drehte in Küche und Badezimmer die Wasserhähne auf. Sein forsches Benehmen ärgerte die 79-Jährige, und sie macht dem Mann das lauthals deutlich. Darauf wurde eine Nachbarin im Haus aufmerksam und öffnete ihre Wohnungstür. Der vermeintliche Wasserwerker verließ umgehend das Haus. Vermutlich war noch eine weitere Person im Treppenhaus, die aber weder von der 79-Jährigen, noch ihrer Nachbarin gesehen wurde.

Der Trickbetrüger soll nach Aussage der Frau etwa 1,75 Meter groß sein, er trug Arbeitskleidung und ein dunkles Basecap. Er sprach hochdeutsch und sah mitteleuropäisch aus. Zeugen, denen der angebliche Handwerker und sein Begleiter aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei Hildesheim unter Telefon 05121/93 91 15 zu melden. rek