Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Studieren ohne Abitur

Veröffentlicht von HAZ-Redaktion am 11.02.2019.

Hildesheim. Schüler und Lehrer der Walter-Gropius-Schule wollen beim Berufsinfotag am Donnerstag, 14. Februar, in der Zeit von 8.30 bis 15 Uhr gemeinsam mit Vertretern aus Ausbildungsbetrieben über mehr als 20 Ausbildungsberufe informieren.

Einzelbesucher und angemeldete Schulklassen haben die Möglichkeit, Informationen über ein breites Angebot an Ausbildungsberufen aus den Bereichen Agrarwirtschaft, Bautechnik, Drucktechnik, Mediengestaltung und Verpackungsmitteltechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Farbtechnik und Raumgestaltung, Holztechnik sowie Körperpflege und die Vollzeitbildungsgänge der Schule zu erhalten. Unter dem Motto „Zukunft anpacken!“ sollen insbesondere in den Werkstätten in der Zeit von 8.30 bis 15 Uhr praktische Einblicke in unterschiedliche Berufsbilder gegeben werden. Die Fachoberschulen informieren ab 18 Uhr über die Möglichkeiten für Realschulabsolventen, die Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine Fachhochschulreife) zu erreichen. Fachoberschulen ermöglichen einen zügigen praxisorientierten Zugang zum Studium. Die Walter-Gropius-Schule bietet die Fachoberschule in den Richtungen Gestaltung, Technik und Ernährung an. Schulgeld wird nicht erhoben. Ebenfalls um 18 Uhr beginnen Infoveranstaltungen zur Ausbildung in den Berufen der Holztechnik, der Farbtechnik und Raumgestaltung und der Ernährung und Hauswirtschaft.

Am Donnerstag, 21. Februar, beginnt um 16 Uhr eine weitere Infoveranstaltung zur Ausbildung zur Mediengestalterin/ zum Mediengestalter Digital und Print und in den Medientechnologen-Berufen.