Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Frauen nach Unfall auf A7 im Krankenhaus

Veröffentlicht von Kimberly Fiebig am 11.07.2019.

Derneburg - Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 wurden am Donnerstagmorgen gegen 8.15 Uhr zwei Frauen verletzt – eine von ihnen schwer.

An dem Unfall im Bereich einer Baustelle waren laut Polizei drei Fahrzeuge beteiligt. Die beiden Frauen waren mit einem Ford Fiesta auf der rechten von insgesamt zwei Fahrspuren in Richtung Hannover unterwegs. Die 43-jährige Fahrerin aus Salzgitter musste plötzlich abbremsen, da ein 30-Jähriger im Sattelzug vor ihr ebenfalls bremste. Das bemerkte der 27-jährige Fahrer eines Sprinters hinter dem Ford Fiesta offenbar zu spät. Er fuhr auf und drückte den Ford in den Sattelzug.

Autobahn gesperrt

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten das Dach des Autos aufschneiden, um die Frauen zu befreien. Ein Rettungswagen brachte die Fahrerin leicht verletzt, die 69-jährige Beifahrerin schwer verletzt in ein Krankenhaus in Hildesheim.

Die Männer, die in Sattelzug und Sprinter saßen, blieben unverletzt – sie konnten in ihren Fahrzeugen weiterfahren. Etwa 45 Minuten lang war die Autobahn nach dem Unfall gesperrt.