Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Täter werfen Brandsätze auf türkische Geschäfte

Veröffentlicht von HAZ-Redaktion am 13.03.2018.

Garbsen - In Garbsen wollten in der Nacht zu Dienstag vermummte Täter offenbar Anschläge auf zwei Geschäfte verüben, die von türkischen Familien betrieben werden. Zunächst hatte die Hannoversche Allgemeine Zeitung darüber berichtet. Nun ermittele der Staatsschutz.

Laut Bericht der Zeitung versuchten die Täter, die Fensterscheiben des Mobilfunkshops und des Kiosks einzuschlagen, um anschließend Brandsätze in die Geschäfte zu werfen. Die Scheiben hielten dem Angriff stand, weshalb die Täter ihre Brandsätze vor die Fassade und auf das Vordach warfen. Von dem Angriff soll es Videoaufnahmen geben. Die Ermittler werten die vorhandenen Spuren aus und wollen sich am Nachmittag offiziell zu dem Geschehen äußern.