Hildesheimer Allgemeine Zeitung

VfV 06 holt Trainer von Eintracht Braunschweig

Veröffentlicht von Thorsten Berner am 15.04.2019.

Hildesheim - Nun ist es raus, und die Spekulationen haben ein Ende. Benjamin Duda wird neuer Trainer beim Fußball-Oberligisten VfV Borussia 06 Hildesheim. Das bestätigten Präsident Michael Salge und Vorsitzender Achim Balkhoff am Montagabend. Bis zum Saisonende coacht Thomas Siegel die Mannschaft, die den Klassenerhalt noch nicht gesichert hat. Duda soll ihn in der kommenden Spielzeit ablösen.

Dass Siegel nicht Cheftrainer bleiben wird, hatte sich angedeutet. „Wir möchten ihn aber gern in einer anderen Funktion im Verein behalten“, erklärt Salge. Man habe Siegel einen Posten als Sportkoordinator „Leistungsfußball“ angeboten. Das Aufgabengebiet umfasse unter anderem die Entwicklung der Mannschaften, die Koordinierung des Spiel-und Trainingsbetriebes des Oberligateams, die Sichtung von Spielern und die Mitwirkung an der Kaderzusammenstellung. Siegel überlegt derzeit, ob er das Angebot annimmt und will sich in dieser Woche entscheiden.

A-Lizenz-Inhaber

Doch zurück zu Benjamin Duda. „Er ist ein junger, kreativer und ehrgeiziger Trainer“, betonen Salge und Balkhoff. Der 30-jährige A-Lizenz-Inhaber trainierte zuletzt die U17-Junioren von Eintracht Braunschweig und war sehr eng in die Arbeit am dortigen Nachwuchsleistungszentrum eingebunden. Er hat zudem etliche Spieler des Braunschweiger U23-Kaders ausgebildet, der aus finanziellen Gründen aus der Oberliga zurückgezogen wird (wir berichteten).

„Wir hatten Benjamin Duda schon länger auf dem Radar“, sagt Salge. „Wir sind fest überzeugt, dass er genau der richtige Trainer ist, um unsere jungen und talentierten Spieler weiterzuentwickeln.“

In den Gesprächen habe Duda durch seine zielstrebige Art und einem ausgeklügelten Konzept mit modernen Trainingsmethoden überzeugt. Duda bringt auch pädagogische Fähigkeiten mit. Er ist Teilzeit-Sportlehrer an der Realschule Hohenhameln. Wie Balkhoff mitteilt, wird Duda auch einen Co-Trainer an die Seite bekommen. „Das Auswahlverfahren läuft derzeit.“ Fitness- und Athletiktrainer bleibt Philip Champignon.

Option auf Verlängerung

Die VfV 06-Klubführung glaubt, dass Duda und Siegel „sehr gut zusammenpassen“ würden. „Thomas Siegel ist sehr engagiert und identifiziert sich zu 100 Prozent mit dem VfV 06. Deshalb würden wir ihn gern weiter einbinden.“

Die VfV 06-Chefs sind überzeugt, mit Benjamin Duda eine zukunftsorientierte Lösung auf der Trainerposition gefunden zu haben. „Der Vertrag gilt zwar zunächst nur für ein Jahr, aber mit Option auf Verlängerung“, erläutert Balkhoff. „Wir sind an einer langfristigen und nachhaltigen Zusammenarbeit interessiert.“ Übrigens würde der gebürtige Peiner Benjamin Duda die Mannschaft auch im Falle eines Abstiegs in die Landesliga übernehmen. „Aber wir gehen fest davon aus, dass wir die Klasse halten“, so Salge.