Hildesheimer Allgemeine Zeitung

VfV-Stürmer tanken Selbstvertrauen

Veröffentlicht von Andreas Kreth am 10.02.2019.

Hildesheim - Testspielerfolg für den VfV Borussia 06 Hildesheim: Der Fußball-Oberligist hat sich am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz in Neuhof mit 4:1 gegen den Landesligisten MTV Almstedt durchgesetzt. Vor allem in der ersten Halbzeit wurde der Klassenunterschied deutlich. Die Elf von Trainer Thomas Siegel ließ Ball und Gegner laufen. Der MTV kam zu keiner Torchance in den ersten 45 Minuten.

Ganz anders die Borussen. Mit klugem Kombinationsspiel hebelten die Hildesheimer ein ums andere Mal die Almstedter Abwehr auseinander. Jane Zlatkov und Sofien Chahed spielten immer wieder genaue Pässe in die Sturmspitze.

Ein-Kontakt-Fußball

Die Angreifer, die in der Hinrunde oft kritisiert worden waren, nutzten ihre Möglichkeiten und tankten Selbstvertrauen. Schon nach 20 Minuten führte der VfV 06 mit 3:0. Abdulmalik Abdul eröffnete den Torreigen nach einem Pass von Zlatkov. Offensivkollege Jonas Jürgens legte einen Doppelpack nach. Vor allem das Tor zum 3:0 war sehenswert. Chahed bediente den gut spielenden Leon-Malte Schrader und der sah den besser postierten Jürgens. Ein-Kontakt-Fußball wie aus dem Lehrbuch. Das 4:0 schoss wieder Malik, nachdem Jürgens ein Kopfballduell gewonnen hatte (44.).

Nach dem Seitenwechsel schalteten die 06er einen Gang zurück. Der MTV kam, auch durch die Einwechselung von Finn Mathiebe viel besser ins Spiel. Bei einem Fernschuss von Alexander Zwer konnte sich VfV-Torwart Paul Wemmer auszeichnen. Der verdiente Ehrentreffer fiel in der 70. Minute. Brian Van-Ditzhuyzen war der Torschütze. Mathiebe vergab noch eine weitere Chance, während auf der anderen Seite Schrader nur die Latte traf.

Redebedarf

„Ich bin vor allem mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden. Die zweite Halbzeit werden wir besprechen müssen“, sagte VfV-Trainer Thomas Siegel, der bei der Aufstellung wieder viel durch wechselte. „Wir haben einen großen Kader und jeder soll seine Chance bekommen“, erklärte Siegel. Zwei Tests vor dem Rückrundenauftakt am 24. Februar in Bersenbrück stehen für den VfV noch an. Am kommenden Wochenende spielt Siegels Elf in Tündern und bei St. Pauli II.

Für den MTV Almstedt wird es erst Mitte März wieder ernst. „Wir sind seit einer Woche im Training. Dafür war das ganz ordentlich“, sagte MTV-Trainer Michael Lang. Die erste Halbzeit hat ihm dann doch nicht gefallen. „Da haben wir uns zu naiv angestellt und den Gegner zu einfachen Toren eingeladen“, sagte Lang nach dem Test in Neuhof.

Von Stephan Gaube