Hildesheimer Allgemeine Zeitung

„Wie Boßeln, nur ohne Kugel“ – der „Kampf am Zitterbach“

Veröffentlicht von Thomas Wedig am 14.09.2018.

Barfelde - Wenn ein Ort schon über einen ungewöhnlichen geografischen Namen wie Zitterbach verfügt, bietet der sich natürlich als Anknüpfungspunkt für etwas Kurioses an. Zum Beispiel einen Wettbewerb wie den „Kampf am Zitterbach“. Bei welchen Disziplinen die Teilnehmer dann das große Zittern kriegen, verraten die Veranstalter noch nicht im Detail. Nur so viel: Spaß soll es machen – aber die Spiele, Rätsel und anderen Aufgaben, denen sich die Teilnehmer in Gruppen von mindestens fünf Startern widmen, sollen durchaus auch eine Herausforderung und knifflig sein.

Das Ganze startet am Sonnabend, 22. September. Zeit und Ort werden den angemeldeten Teilnehmern noch rechtzeitig mitgeteilt.

Veranstalter ist der Verein Altes Feuerwehrhaus Barfelde, der Wettbewerb steigt in diesem Jahr zum sechsten Mal. Der Verein beschreibt den Wettbewerb für alle, die ihn noch nicht kennen, so: „Wie Boßeln, nur ohne Kugel“ – dafür mit mehr Abwechslung. Dabei könnte ein Utensil gute Dienste leisten, das auch bei Boßeltouren oft zum Einsatz kommt: Die Veranstalter empfehlen den Teams, einen Bollerwagen mitzubringen. Die Einladung richtet sich übrigens nicht nur an Barfelder oder an Nachbarn aus dem Raum Gronau – willkommen sind Starter aus der ganzen Region. Im vergangenen Jahr machten zum Beispiel Teams aus Nordstemmen, Rössing, Barnten, Sarstedt, Föhrste, Duingen und Elze mit.

Insgesamt kamen damals 200 Besucher. Die sollen diesmal auch wieder gut bewirtet werden: Am Feuerwehrhaus gibt es Kaffee, Kuchen und Gegrilltes.

Teilnehmen könne jeder, betonen die Veranstalter: Mann oder Frau, Erwachsener oder Kind, jung oder alt, Feuerwehrmitglied oder nicht. Das Alter spiele keine Rolle: Bei der einen Station seien vielleicht die Jüngeren im Vorteil, bei der nächsten die Älteren und Erfahrenen. Zu einer Gruppe gehören mindestens fünf Personen, nach vorheriger Rücksprache reicht auch ein Quartett. Anmeldeschluss ist der kommenden Sonntag, 16. September. Das Startgeld beträgt 10 Euro. Die besten Mannschaften werden belohnt. Anmeldungen sind mit Nennen des Gruppennamens, des Ansprechpartners und der gewünschten Startzeit per E-Mail möglich an henning.schwetje@web.de. Die genaue Startzeit wird den Gruppen am 18. September ebenfalls per E-Mail mitgeteilt.

Teams können sich auch ganz unkompliziert über ein Kontaktformular auf der Website anmelden.